Was ist bei der Auswahl eines Ionisators in Betracht zu ziehen?

Wasser-Ionisator ist ein Gerät, das ermöglicht, in den Hausbedingungen ein Fachchemielabor zu ersetzen. Es ist notwendig, um alkalisches, sehr wertvolles und vom Körper erwünschtes Wasser zu produzieren.

Wie verläuft der Prozess der Wasser-Ionisierung?

Dank dem Ionisator ist es möglich, die Elektrolysereaktion durchzuführen, deren Folge die Entstehung des alkalischen und sauren Wassers ist. Der Elektrolyseprozess erfolgt unter der an die Elektroden (Kathode und Anode) angelegten Spannung. Dann erfolgt die Trennung der basischen Metallionen und der Hydroxidreste von den Säureresten. An die Kathode kommen basische Kationen und an die Anode – Säureanionen. Als Ergebnis der Elektrolyse wird das alkalische Wasser (enthält u.a. Magnesium-, Natrium-, Kalium-, Calcium-Ionen) und das saure Wasser (enthält z. B. Chlorid-, Schwefel-, Sulfid-, Phosphat- und Wasserstoffionen) hergestellt.

Die Bedingung für die Herstellung von ionisiertem Wasser ist also eine konstante Zufuhr des an die Elektroden angelegten Stroms.

Wichtig ist die Wahl des Ionisators

Theoretisch ist Ionisator ein Ionisator. Es sollte jedoch beachtet werden, dass diese Geräte – trotz der gleichen Funktion – unterschiedlich sein können. Es ist gut, bestimmte Modelle miteinander zu vergleichen, um ein Ihren Bedürfnissen und Erwartungen entsprechendes Gerät auszuwählen.

Wenn das Hauptkriterium für Sie der Preis ist, dann ist die weitere Suche umsonst. Es reicht, wenn Sie sich den günstigsten der verfügbaren Ionisatoren kaufen, um alkalisches Wasser zu bekommen. Denken Sie aber daran, dass die billigste Wahl nicht immer die beste Wahl für Sie ist. Es gibt auch die andere Seite der Münze – nicht immer ist die teuerste Wahl die beste. Daher sollten wir uns hauptsächlich nach den Hauptparametern und Eigenschaften solcher Vorrichtungen richten. Worauf soll man denn achten?

Es gibt einige wichtige Kriterien, die in Betracht gezogen werden sollten. Dazu gehören:

  • die Schwierigkeitsgrad der Bedienung des Geräts,
  • Funktionalität,
  • Arten von Elektroden,
  • Anzahl der Elektroden,
  • ORP-Indikator,
  • pH-Wert
  • die Art und die Lebensdauer des Filters,
  • Der Ionisator-Typ
  • Energieeinsparung
  • Wasserdurchfluss – Leistung,

Bezüglich des Schwierigkeitsgredes der Bedienung des Gerätes sollte manam besten Ionisatoren wählen, deren Bedienungsanleitung nicht kompliziert ist und der Herstellungsprozess des ionisierten Wassers einfach durchzuführen ist. Denken Sie daran, dass die Bedienungsanleitung des Ionisators in polnischer Sprache ist.

Je größer die Funktionalität des Ionisators, desto mehr Möglichkeiten kann das Gerät bieten. Klassische Ionisatoren werden hauptsächlich für die Herstellung vom alkalischen und sauren Wasser verwendet. Unter den Modellen finden Sie auch solche Geräte, dank denen Sie Silberwasser – mit starken keimtötenden Eigenschaften produzieren können. Prüfen Sie auch, ob der Ionisator über eine automatische Funktion der Selbstreinigung des eigenen Systems (hauptsächlich der Ionisierungselektroden) und über die inneren Filter verfügt. Es kann sich auch die Selbstdiagnose- und Fehleranzeigefunktion als nutzbar erweisen.

Bei der Auswahl eines Gerätes, sollten Sie auf die angewendeten Elektrodenarten achten. Die Auswahl der besten Geräte ist von großer Bedeutung, denn wie lange sie funktionieren werden, so lange wird der Ionisator arbeiten. Man soll sich dessen bewusst sein, dass gerade sie während jedes Ioniesirungsprozess des Wassers verbraucht werden. Insbesondere betrifft es die Elektrode mit dem positiven Potential also Anode. Wenn Sie das billigste Gerät auswählen – aus Stahl, dann müssen Sie mit zu schneller Abnutzung des Gerätes zählen. Die beste Wahl sind Ionisatoren mit Titanelektroden, die mit neutralen Sinteroxiden oder Platin beschichtet sind. Ihre Lebensdauer beträgt mindestens 10 Jahre.

Wenn man über die Elektroden spricht, ist ein weiteres wichtiges Kriterium bei der Auswahl des Ionisators erwähnenswert. Die Anzahl der Elektroden ist nicht so signifikant wie ihre Oberfläche. Das Gerät kann bis zu 9-Platten enthalten, aber ihre Arbeit wird nicht effizient sein, wenn sie eine kleine Oberfläche haben. Es ist daher besser, einen Ionisator mit weniger Elektroden zu wählen, aber mit einer größeren Fläche – so dass man ionisiertes Wasser von besserer Qualität erhalten kann – mit den besten Parametern.

Während der Auswahl eines Ionisators werden Sie bitte auf den ORP-Wert des Indikators aufmerksam (Oxidation-Reduktion-Potential). Es hängt von ihm die Wirkungsstärke des ionisierten Wassers ab. Je negativer der ORP-Bereich, desto größer sind die antioxidative Fähigkeiten. In der Praxis bedeutet dies, daß solches alkalische Wasser viel besser die Gesundheit beeinflussen wird.

Eine wichtige Rolle im Hinblick auf die Wahl des Ionisators spielt auch der pH-Wert. Je höher er ist, desto umfangreichere Palette von Anwendungen kann das aus diesen Geräten erhaltene ionisierte Wasser bieten. Wenn es Ihnen vor allem an der Wiederherstellung des Säure-Basen-Gleichgewichtes durch die Herstellung von alkalischem Wasser liegt, suchen Sie nach einem Gerät mit dem pH-Wert von 5,0-9,5. Wenn Sie dagegen wollen, ionisiertes Wasser nicht nur für den internen (zum Trinken), sondern auch für den externen (z.B. für Wunden, Verbrennungen) Gebrauch anwenden – dann eignet sich in solchem Falle am besten der Ionisator mit einem weiten pH – Wert von 3,0 bis 10,0.

Wenn Sie einen Ionisator wählen wollen, dessen Lebensdauer nicht nach mehreren Zyklen der Produktion zu Ende ist, prüfen Sie die Art und die Persistenz der Filter. Das Filtersystem muss ungewöhnlich effizient sein, um die Erzeugung vom sauberen und gesunden alkalischen Wasser zu gewährleisten. Es ist zu betonen, dass es für den reibungslosen Betrieb des Ionisators sehr wichtig ist, separate Filter vor dem Ionisator einzusetzen. Ihre Aufgabe wird es eine effizientere Reinigung des Wassers sein. Eine andere, sehr wichtige Eigenschaft ist die „Aufweichung“ des Wassers, was für eine bedeutend längere und einwandfreie Arbeit des Ionisators sorgen wird.

Sie sollten auch auf die Arten von Ionisatoren aufmerksam werden. Das Angebot umfasst sowohl freistehende Ionisatoren (z.B. 1,5-Liter-PTV-KL und 3-Liter-Aquator Silber) als auch Durchflussionisatoren (z.B. Famate, Enkion, Crewelter). Die ersten Geräte sind den Wasserkochern ähnlich und ihr Vorteil ist die Möglichkeit, sie rüberzutragen und an einem beliebigen Ort zu verwenden. Ihr kleiner Nachteil ist dagegen, dass der Prozess der Herstellung von ionisiertem Wasser länger dauert (durchschnittlich dauert der Ionisationszyklus etwa 15 Minuten). Durchflussige Ionisatoren sind in der Unterblatt- und Aufblatt-Version verfügbar. Dank dem Durchflusssystem kann man das ionisierte Wasser durchgängig abnehmen. Leider sind die Ionisatoren stationäre Geräte, die nicht übertragenwerden können, weil sie dauerhaft in den Küchenwasserhahn eingebaut werden.

Energieeinsparung hat auch eine erhebliche Bedeutung, wenn es um die Wahl des Gerätes kommt. Es lohnt sich zu wissen, dass die Ionisatoren sogar tagelang arbeiten können. Es ist empfehlenswert nachzuprüfen, welches Modell sich durch eine niedrigere Stromaufnahme auszeichnet oder über die Funktion „Standby“ verfügt. Sie können auch überprüfen, ob der SMPS-Ionisator über ein System verfügt, das den Stromverbrauch während der Anwendung reduziert.

Ein weiterer wichtiger Parameter ist der Wasserdurchfluss das heißt die Produktivität des Ionisators. Obwohl es scheint, dass die beste Wahl Ionisatoren mit dem höchsten Wasserdurchfluss sind, lassen wir uns nicht von Schein täuschen. Die richtige Wahl ist ein Ionisator mit einem durchschnittlichen Durchfluss von ca. 1-1,5 l / min. Es wird angenommen, dass solche Ionisatoren am besten funktionieren, das heißt, sie stellen das beste Wasser her. Das entspringt der relativ langen Zeit des Wasseraufenthalts an Elektrode des Ionisators und damit den deutlich besseren Leistungsergebnissen des ORP und des pH-Wertes.

Bestellen Wasser Ionisator in unserem Online-Shop erhältlich

ZUM SHOP oder kaufen in TARNOWIE WROCŁAWIU WARSZAWIE
Kup jonizator